Startseite

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Erreichbarkeit:

Erreichbar sind das Sekretariat und die Schulleitung über folgende E-Mail-Adresse:

grundschule-in-der-voede@bochum.de

Das Sekretariat ist montags und mittwochs von 7:30 – 14:00 Uhr, sowie freitags von 8:00 – 12:00 Uhr auch telefonisch zu erreichen.

Die Lehrer/innen sind über die bekannten E-Mail-Adressen erreichbar. Diese erfahren Sie über Ihre Klassenpflegschaftsvorsitzenden.

25.05.2020

Die Musiklehrerinnen und Musiklehrer der Musikschule Bochum grüßen ganz herzlich alle Jekits-Kinder. Herr Dettke hat ein Lied für alle ausgewählt: Jambo bwana... einfach mitsingen, mitspielen, mittanzen…

19.05.2020

Liebe Eltern,

an den beweglichen Ferientagen und dem Pfingstdienstag findet keinerlei Betreuungsangebot statt. An diesen Tagen findet somit weder eine Notbetreuung noch ein Angebot des Ganztages statt.

Weitere Informationen bzw. Fragen und Antworten zur Notbetreuung und zu Ganztags-/Betreuungsangeboten erhalten sie unter folgendem Link: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/index.html

08.05.2020

Liebe Eltern,
ab Montag, den 11.05.2020, beginnt der tageweise begrenzte Unterricht für einzelne Jahrgänge nach einem rollierenden Verfahren.
Mit diesem Verfahren wird sichergestellt, dass alle Schülerinnen und Schüler bis zu den Sommerferien und unter Berücksichtigung der Feiertage möglichst im gleichen Umfang am Präsenzunterricht teilnehmen können. Um für die Schülerinnen und Schüler und für die Eltern einen transparenten und verbindlichen Plan zu erarbeiten, aus dem ersichtlich wird, an welchen Tagen die verschiedenen Lerngruppen bis zu den Sommerferien Präsenzunterricht haben, haben die Grundschulen des Stadtgebietes einen „Stundenumfangskorridor“ vereinbart, der aufgrund unterschiedlicher schulischer Ressourcen geringfügig abweichen kann, jedoch auch bei Engpässen stets eingehalten werden kann.
Dabei wird ebenfalls sichergestellt, dass alle Schülerinnen und Schüler bis zu den Sommerferien und unter Berücksichtigung der Feiertage möglichst im gleichen Umfang am Präsenzunterricht teilnehmen können.
Der verlässliche Stundenumfang für unsere Schule beträgt 4 Unterrichtsstunden für jeden Jahrgang und jede Lerngruppe an den Präsenztagen mit der Möglichkeit einer anschließenden Betreuung in der OGS, sofern Ihr Kind in der OGS bzw. in der Rhythmisierung angemeldet ist. Parallel dazu findet auch weiterhin die Notbetreuung (NG 1-4) wie gewohnt statt. Aus Planungsgründen möchte ich Sie bitten, der OGS frühzeitig mitzuteilen, falls Ihr Kind nicht am Nachmittag durch die Erziehrinnen und Erzieher betreut werden soll. Eine Frühbetreuung für berufstätige Eltern ist ab 07.30 Uhr nach vorheriger Anmeldung bei der OGS möglich.
In der Unterrichtsplanung wurde zudem versucht, die Klassenlehrerinnen möglichst in den eigenen Jahrgang bzw. rollierend in den eigenen Teilklassen einzuteilen. Aufgrund der reduzierten personellen Ressourcen ist dies nicht durchgängig möglich.
Um die Vorgaben des Infektionsschutzes einhalten zu können, werden die einzelnen Klassen grundsätzlich halbiert bzw. gedrittelt und in getrennten Räumlichkeiten unterrichtet.
Zudem beginnt der Unterricht der Lerngruppen zeitversetzt und endet entsprechend zeitversetzt. Gesondert markierte Aufstellflächen unter Einhaltung des Mindestabstandes sind auf dem Schulhof markiert.
Ein Mund- und Nasenschutz kann von den Schülerinnen und Schülern mitgebracht werden. Dieser kann in bestimmten Situationen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, getragen werden.
Bitte achten Sie zudem darauf, dass sich Ihr Kind pünktlich (weder zu früh noch zu spät) am markierten Aufstellplatz einfindet, um mögliche Kontakte zu Schülerinnen und Schülern anderer Lerngruppen zu vermeiden.
Die entsprechende Gruppenzugehörigkeit entnehmen Sie den nachfolgenden Tabellen.
Mit freundlichen Grüßen

Reifer – Schulleiter

05.05.2020

Befreiung von der Teilnahme am Präsenzunterricht

Gehört Ihr Kind zur Risikogruppe/ hat es eine chronische Erkrankung oder lebt in Ihrem Haushalt eine Person der Risikogruppe, so kann Ihr Kind vom Präsenzunterricht in der Schule befreit werden. Nutzen Sie dazu bitte das folgende Formular.

30.04.2020

Wiederaufnahme des eingeschränkten Unterrichtsbetriebes

Liebe Eltern,

wir wurden soeben informiert, dass die Wiederaufnahme des eingeschränkten Unterrichtsbetriebes für den 4. Jahrgang am Donnerstag, den 07.05.2020, beginnen wird.

Weitere Informationen bzgl. der genauen Ausgestaltung des Unterrichts erhalten Sie im Laufe der kommenden Woche.

Viele Grüße

Gez. Christian Reifer

29.04.2020

Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts

Hier finden Sie die aktuelle Erklärung des Arbeitsgebers bzw. für Alleinerziehende, um ein Kind während des Ruhens des Unterrichts in der Notbetreuung anmelden zu können.

27.04.2020

Einzug von Beiträgen für die Mittagsverpflegung

Hier finden Sie ein Informationsschreiben der AWO.

24.04.2020

OGS-Anmeldung der Schulanfänger 2020

Liebe Eltern unserer neuen Ersties,

wie Sie sich sicher denken können, dürfen wir leider keine Informationsveranstaltungen bis einschließlich August an unserer Schule stattfinden lassen. Das bedeutet für uns und auch leider für Sie, dass es keinen Informationsabend in unserer OGS geben wird und auch kein Schulspiel und keinen Elternabend vor den Ferien stattfinden wird. Stattdessen werden Sie schriftlich alle notwendigen Informationen erhalten.

Damit wir aber bezüglich der Betreuung fürs nächste Schuljahr schon etwas planen können, haben wir den Betreuungsvertrag für die verlässliche Grundschule, für die OGS und für die Rhythmisierung auf die Homepage gesetzt. Bitte entscheiden Sie sich für ein Betreuungsmodel. Geben Sie den Vertrag ausgefüllt bis zum 04.05.2020 wieder zurück an unsere Schule. Sie haben folgende Möglichkeiten uns den Vertrag zu übersenden:

  • per Post zurücksenden
  • persönlich in der Zeit von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr zur Schule bringen
  • oder auch jederzeit am Hausmeisterbüro in den Briefkasten einwerfen

Sollten Sie uns den Vertrag bis zum genannten Datum nicht zurückschicken, gehen wir davon aus, dass Sie keine Betreuung benötigen.

Bitte beachten Sie, dass der Vertrag erst seine Gültigkeit hat, wenn Sie Ihn von der AWO unterschrieben zurückbekommen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute und passen Sie bitte weiterhin gut auf sich auf.

Ihre Grundschule In der Vöde

17.04.2020

Stufenweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs

Sehr geehrte Eltern,

für Nordrhein-Westfalen ist eine vorsichtige und gestufte Wiederaufnahme des Schulbetriebs geplant.

Doch vorerst bleiben die Grundschulen auch weiterhin geschlossen.

Sollte die Entwicklung der Infektionsraten es zulassen, sollen die Grundschulen schrittweise ab dem 4. Mai 2020 geöffnet werden – vorrangig für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen.

In welchem Rahmen der Unterricht stattfinden wird, werde ich Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen.

Die Notbetreuung für entsprechende Bedarfsgruppen findet auch weiterhin statt. Eine Anmeldung für den Zeitraum (20.04.2020 – 03.05.2020) ist notwendig. Das Formular steht Ihnen als Download-Datei zur Verfügung.

Über die Klassenlehrerinnen erhalten Sie weitere Materialien und Informationen.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

gez. Reifer – Schulleiter

06.04.2020

Wichtige Info:

Nach den Osterfeiertagen ist beabsichtigt, die Schulen über die Ausgestaltung und den Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Schulbestriebes zu informieren. Ich werde Sie schnellstmöglich über die bekannten Kommunikationswege und über die Homepage informieren.

Viele Grüße und frohe Ostern

gez. C. Reifer – Schulleiter

03.04.2020

Musikschule – Anmeldung Jekits und Jeki Bochum

Die Musikschule Bochum informiert in einem Brief über das online-Anmeldeverfahren. Weitere Informationen finden sie hier.

27.03.2020

Frau Ministerin Gebauer wendet sich mit einem offenen Brief an alle Eltern

Liebe Eltern,
die aktuelle Situation stellt uns alle vor große und noch nie da gewesene Herausforderungen – gerade auch Familien mit Kindern. Alle Menschen in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, soziale Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren. Infektionsketten, die zu einer weiteren, schnellen Verbreitung des Corona-Virus führen können, müssen unterbrochen werden. Im öffentlichen Raum dürfen nicht mehr als zwei Personen zusammen unterwegs sein, Ausnahmen gelten nur für die eigene Familie. Die Einstellung des regulären Schulbetriebes, die Beschränkung der Freizeitmöglichkeiten und der Bewegungsfreiheit sind besonders für Kinder und Jugendliche große Einschnitte. Sie verbringen nun viel Zeit zu Hause, ohne die gewohnten Strukturen, Abläufe und Beschäftigungsmöglichkeiten.
In den Schulen findet derzeit nur eine Notbetreuung statt, die seit dem 23.03.2020 auch am Wochenende und in den Osterferien geöffnet bleiben wird. Diese Notbetreuung steht für Kinder bereit, deren Eltern in Bereichen der so genannten „kritischen Infrastruktur“ arbeiten. Dazu ist eine Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers nötig.
In der Notbetreuung werden Schülerinnen und Schüler bis Klasse 6 in kleinen Gruppen von Lehrerinnen und Lehrern und anderem pädagogischen Personal im Landesdienst der eigenen Schule sowie vom Personal des Ganztagsträgers betreut. In der Notbetreuung findet kein Unterricht statt, sondern werden andere Angebote zur

Beschäftigung, nach Möglichkeit auch zur Bewegung der Schülerinnen und Schüler unterbreitet.
Die Notbetreuung ist wichtig, damit Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger, Personal in der Altenpflege, Lebensmittel-Verkäuferinnen und Verkäufer und andere wichtige Berufsgruppen weiterhin ihrer Arbeit im Interesse der gesamten Gesellschaft nachgehen können.
Ich möchte Sie herzlich bitten, mit diesen Regelungen bewusst und verantwortungsvoll umzugehen. Diesen Appell richte ich auch an alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Wo immer es geht, sollte es Eltern ermöglicht werden, von zu Hause aus zu arbeiten, damit die Kolleginnen und Kollegen in der Notbetreuung nicht überfordert werden. Bitte achten Sie strengstens darauf, dass Ihre Kinder außerhalb der Notbetreuung keine weiteren Kontakte über den eigenen Haushalt hinaus haben. Auch für das Angebot der Notbetreuung gilt: Je effektiver wir Infektionsketten unterbrechen können, desto besser ist es.
Die Organisation der Notbetreuung stellt auch unsere Schulen vor organisatorische Herausforderungen. Alle Kinder und Jugendlichen, alle Lehrkräfte und anderes pädagogisches Personal, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ganztagsträger sollen in der Notbetreuung sichere Bedingungen vorfinden, damit es auch hier möglichst nicht zu weiteren Ansteckungen kommt. Auch deshalb ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der Nutzung dieses Angebotes nötig.
Die Schulträger werden die erforderlichen Hygienemaßnahmen ergreifen. Die genutzten Schulräume werden regelmäßig gereinigt.
Ich bin den Lehrkräften und dem Personal der Ganztagsträger und der Betreuungsangebote für den großen Einsatz sehr dankbar!
Und auch Ihnen, liebe Eltern, möchte ich für Ihre Flexibilität und Ihre Bereitschaft, sich auf die für Sie oftmals schwierige Situation einzustellen, herzlich danken. Und ich möchte Sie auch um Ihr Verständnis bitten, dass wir Maßnahmen und Regelungen ständig prüfen und anpassen müssen. Diese besondere Situation fordert uns alle heraus und wir werden sie nur gemeinsam bewältigen. Wir brauchen Vernunft, Solidarität und Gemeinschaftssinn, um diese Situation zu meistern.

Gespräche in der Familie, gegenseitiges Verständnis für die Sorgen und Nöte der Familienmitglieder können helfen, diese Ausnahmesituation zusammen zu bewältigen.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute! Bleiben Sie gesund!
Ihre
Yvonne Gebauer

25.03.2020

Wofür schlägt dein Herz?

Liebe Eltern,
zur Abwechselung darf ich Ihnen eine positive Meldung mitteilen.

Bei der Stadtwerke Aktion „Wofür schlägt Dein Herz?“ gehört unsere Schule zu den Gewinnern. Wir werden mit der vollen Förderhöhe von 10.000€ seitens der Stadtwerke Bochum für die Anschaffung der Fußballtore auf dem Pausenhof und die Anschaffung der Fallschutzmatten für den Tiefseilgarten unterstützt.
Ich möchte mich ausdrücklich bei allen bedanken, die uns mit Ihrer Stimme und Ihren Herzen unterstützt haben. Ein besonderer Dank geht an den Förderverein der Schule.

gez. C. Reifer – Schulleiter

21.03.2020

Notbetreuung

Liebe Eltern,

es gibt neue Mitteilungen vom Schulministerium, die die Notbetreuung an den Schulen betreffen:

  • Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.
  • Außerdem wird die bestehende Regelung zeitlich erweitert und zwar für die Zeit ab dem 23.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags zur Verfügung. Diese Regelung umfasst auch die Osterferien mit Ausnahme der Zeit von Karfreitag bis Ostersonntag.

Für alle Eltern, die zu dem genannten und bekannten Personenkreis gehören, steht ab sofort ein neues Formular zur Verfügung. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular per E-Mail unter Angabe einer Rückrufnummer direkt zu meinen Händen an die o. g. E-Mail-Adresse.

gez. C. Reifer – Schulleiter

19.03.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

DIE CORONA-SITUATION IST FÜR UNS ALLE NEU UND NICHT GANZ EINFACH. FÜR
JEDEN VON UNS GELTEN EINSCHNEIDENDE REGELUNGEN. DAHER MÖCHTEN WIR EUCH DARAN ERINNERN, DASS WIR UNS NICHT IN DEN FERIEN BEFINDEN, SONDERN DIE SCHULE GESCHLOSSEN WURDE, UM DIE CORONA-AUSBREITUNG ZU VERLANGSAMEN.
Bitte haltet euch unbedingt an folgende Punkte:

  • BLEIBT ZU HAUSE!
  • JEDE PRIVATE VERANSTALTUNG UND MENSCHENANSAMMLUNGEN SIND UNTERSAGT. DAS GILT AUCH FÜR TREFFEN MIT FREUNDEN.
  • VERMEIDET SOZIALE KONTAKTE, UM DAS ANSTECKUNGSRISIKO SO GERING WIE MÖGLICH ZU HALTEN, INSBESONDERE ZU ÄLTEREN UND CHRONISCH KRANKEN MENSCHEN, DIE EINE RISIKOGRUPPE DARSTELLEN.
  • INFORMIERT EUCH GERNE BEI DEN ZUSTÄNDIGEN BEHÖRDEN Z.B. AUF www.Bochum.de/Corona
  • WASCHT EUCH REGELMÄßIG DIE HÄNDE UND VERZICHTET GANZ AUFS HÄNDESCHÜTTELN.
  • NUTZT STATTDESSEN VERMEHRT DIE KOMMUNIKATION PER TELEFON, E-MAIL, CHATS, ETC
  • VERBREITET KEINE ZWEIFELHAFTEN SOCIAL-MEDIA-INFORMATIONEN

Vielen herzlichen Dank!

Der Krisenstab der Stadt Bochum

18.03.2020

In Safe Hands

Liebe Eltern,

seit Beginn des Schuljahres konnten wir einen neuen Kooperationspartner (In Safe Hands) für unsere Schule gewinnen. In Safe Hands stellt Ihnen nun verschiedenste und abwechslungsreiche Möglichkeiten zur Verfügung, gemeinsam mit Ihrem Kind sportpädagogische Übungen zu Hause auszuprobieren. Über den Link erhalten Sie die nötigen Informationen und Materialien zum Download.

Viele Grüße

gez. Reifer – Schulleiter

16.03.2020

Liebe Eltern,

für die nächsten drei Wochen Zuhause haben wir für die Kinder ein wenig „Home-Office“-Arbeit zusammengestellt. Die Arbeitspläne finden Sie unter der Rubrik der jeweiligen Klasse (Unsere Schule – Unsere Klassen – ). Danach beginnen dann ganz offiziell für alle die Osterferien, die natürlich vor allem zur Erholung da sind.

Die Kinder können sich die Zeit frei einteilen. Die Aufgaben dienen in erster Linie der Wiederholung, da es schwierig wird für alle Eltern den Kindern die neuen Inhalte zu vermitteln. So sind wir auch nach den Ferien alle in etwa auf dem gleichen Stand. Wir bitten auch ausdrücklich darum, dass nur die Aufgaben, die wir vorschlagen bearbeitet werden, damit wir alles Weitere nach den Ferien gemeinsam erarbeiten können. Machen Sie sich keine Sorgen, dass die Kinder im Stoff zurückfallen. Die Gesundheit hat Vorrang!

Wir danken im Vorfeld für die gute Zusammenarbeit und wünschen schon mal jetzt allen Familien schöne Osterferien und: BLEIBEN SIE GESUND!

Das Kollegium der Grundschule in der Vöde

Bochum, 15.03.2020

Weitergehende Informationen zur Notbetreuung ab dem 18.03.2020 bis zu den Osterferien

Sehr geehrte Eltern,

bzgl. der Einrichtung einer Notbetreuung ab dem 18.03.2020 möchte ich Sie nachf. informieren:

Betreuungsbedürftige Schülerinnen und Schüler als Kinder von unentbehrlichen Schlüsselpersonen, für die eine vor-Ort-Betreuung in den Schulräumlichkeiten zu den üblichen Unterrichtszeiten und den Zeiten einer Betreuung in der OGS sichergestellt werden muss, sofern eine private Betreuung insbesondere durch Familienangehörige oder die Ermöglichung flexibler Arbeitszeiten oder Arbeitsgestaltung (bspw. Homeoffice) nicht gewährleistet werden kann.

Beide Elternteile müssen Schlüsselpersonen von Berufsgruppen sein, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient.

Dazu zählen:

  • Pflegekräfte
  • Ärzte
  • Polizisten
  • Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz
  • Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung
  • Lebensmittelversorgung
  • Zentrale Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung

Die Notwendigkeit einer außerordentlichen schulischen Betreuung von Kindern der vorgenannten Personengruppen

  • ist durch eine schriftliche Bescheinigung des Arbeitgebers oder des Dienstvorgesetzten gegenüber der Schulleitung nachzuweisen -.

Ich bitte um Ihr Verständnis, dass die enge Eingrenzung auf bestimmte Berufsgruppen und der Nachweis der Unentbehrlichkeit zwingend erforderlich sind. Andernfalls wäre die Maßnahme der Schulschließung wenig effektiv.

Über unsere Homepage werde ich Sie auch weiterhin über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten informieren.

gez.

C. Reifer – Schulleiter

Bochum, 13.03.2020

Ruhen des Unterrichts ab Montag, 16.03.2020 bis zu den Osterferien

Sehr geehrte Eltern,

die Schulen des Landes NRW sind soeben vom Schulministerium dazu aufgefordert worden, Sie wie folgt zu informieren:

Alle Schulen des Landes werden ab Montag bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits ab Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.

Hinweis bzgl. der Einrichtung einer Notbetreuung:

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb wird in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden.

Falls dies auf Sie zutrifft, melden Sie sich bitte am Montag bei der Schule bzw. bei der OGS!

Über unsere Homepage werde ich Sie auch weiterhin informieren.

gez. C. Reifer – Schulleiter

Grundschule In der Vöde
Castroper Str. 235
44791 Bochum
Tel. 0234-593136